s2dlogo1
Aluplakette+Schraube+Stempel-II

Designed by

Donarlogo6

 

Banner-750x160-06

Aktueller Normenstand

Aktueller Normenstand für Blitzschutzanlagen

DIN EN 62305 (VDE 0185-305) Teile 1-4 (Stand 11/2006)
 
Seit dem 01.10.2006 gilt in Deutschland die neue Normenreihe DIN EN 62305 (VDE 0185-305):2006. Diese Norm ist unterteilt in die Teile 1-4. inklusive der dazugehörigen Beiblätter.

Die bis dahin gültigen Normen wurden zurückgezogen und sind damit ungültig

  • 1. Teil:
    Allgemeine Grundsätze
  • 2. Teil:
    Risiko-Management
    Beiblatt 1: Blitzgefährdung in Deutschland
    Beiblatt 2: Berechnungshilfe zur Abschätzung des Schadensrisikos für bauliche Anlagen
  • 3. Teil:
    Schutz baulicher Anlagen und Personen
    Beiblatt 1: Zusätzliche Informationen zur Anwendung der DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3)
    Beiblatt 2: Zusätzliche Informationen für besondere bauliche Anlagen
    Beiblatt 3: Zusätzliche Informationen für die Prüfung und Wartung von Blitzschutzsystemen
  • 4. Teil:
    Elektrische und elektronische Systeme in baulichen Anlagen

 

Blitzschutzneuanlagen müssen Grundsätzlich nach dieser Norm Angeboten und Installiert werden.

Eine Ausnahme bildet hier der sog. Bestandsschutz der bei bestehenden Blitzschutzanlagen Anwendung finden. Handelt es sich bei der anstehenden Reparatur um eine Erhaltung der Blitzschutzanlage oder eine geringfügige Erweiterung, kann immer noch die zum Zeitpunkt der Errichtung gültige DIN VDE Norm Anwendung finden. 

Bestandsschutz
Nach Herausgabe neuer Vorschriften stellt sich bei Wiederholungsprüfungen oftmals die Frage des „Bestandsschutzes“. Das Beiblatt erläutert, dass ein Blitzschutzsystem dann Bestandsschutz hat, wenn es die zum Zeitpunkt der Errichtung geltenden Normen erfüllte. Der Bestandsschutz entfällt, wenn vorschriftswidrige Änderungen am Blitzschutzsystem vorgenommen wurden oder wenn sich wesentliche bauliche Veränderungen ergeben haben (z.B. Anbauten, Aufstockungen).

Bestandsschutz-300